Datenschutzerklärung

1. Inhalt

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns, der Antaris Digital Health Solutions GmbH, ein zentrales Anliegen. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Einblick in die Daten geben, die an uns übermittelt werden und wie wir diese verwenden.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen, beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift oder E-Mail-Adresse. Statistische Daten, die wir beispielsweise bei einem Besuch unserer Website erheben und die nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können, fallen nicht unter den Begriff der personenbezogenen Daten.

2. Ansprechpartner und Kontakt

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die

Antaris Digital Health Solutions GmbH
Rosenweg 6
91094 Langensendelbach

Bei Fragen zum Thema Datenschutz in Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen oder der Nutzung unserer Websites können Sie sich jederzeit an uns wenden. Dies ist unter obiger postalischer Adresse sowie unter der E-Mail-Adresse datenschutz@mentalis-health.com möglich.

3. Webseite

Bei der Nutzung unserer Website erheben wir Daten, die Ihr Browser automatisch übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen. Diese sind insbesondere:

  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Adresse der aufgerufenen Website und der anfragenden Website
  • Ggf. zuvor besuchte Websites
  • Angaben über den verwendeten Browser inkl. Browserversion und das Betriebssystem des von Ihnen verwendeten Endgerätes
  • Übertragene Datenmenge
  • Statusinfo über den Erfolg der Anfrage

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

3.1 Anmeldung zu wisschenschaftlichen Studien

Auf unserer Website haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, sich über die Teilnahme an unseren wissenschaftlichen Studien zu informieren.

Dafür benötigen Sie folgenden Daten:

  • Ihre E-Mail-Adresse

Wir verarbeiten die vorgenannten Daten, damit wir Ihnen weitere Informationen zu unseren Studien zukommen lassen können.

Für diese Anmeldung verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren. So werden wir Ihnen erst dann Studieninformationen per E-Mail zusenden, wenn Sie in unserer Benachrichtigungs-E-Mail durch das Anklicken eines Links bestätigen, dass Sie diese Informationen erhalten möchten. Sofern Sie den Wunsch nach dem Empfang des Newsletters bestätigen, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse, die betreffende Studie, den Zeitpunkt der Anmeldung (Datum und Uhrzeit) sowie die zur Anmeldung eingesetzte IP-Adresse so lange. Diese Daten sind so lange gespeichert, bis Sie sich von den Informationsschreiben wieder abmelden. Die Speicherung dient alleine dem Zweck, Ihnen die Informationen zukommen zu lassen und Ihre Anmeldung nachweisen zu können. Sie können die Informationsschreiben jederzeit wieder abbestellen. Ein entsprechender Abmelde-Link befindet sich zu diesem Zwecke in jedem Informationsschreiben. Eine Mitteilung an die oben oder im Informationsschreiben angegebenen Kontaktdaten (z.B. per E-Mail oder Brief) ist dafür selbstverständlich ebenfalls ausreichend.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 a) & b) DSGVO.

4. Anmeldung in App-Angeboten

Sie haben die Möglichkeit sich in unseren App-Angeboten anzumelden.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir folgende Daten:

  • Ihr freigewähltes Passwort
  • Ihr freigewählter Benutzername

Wir verarbeiten die vorgenannten Daten, damit Sie Ihr Profil verwalten können. Bei der Nutzung der App werden zusätzliche Daten übertragen:

  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anfrage
  • Angaben über das verwendete Betriebssystem inkl. Betriebssystemversion sowie Informationen über das benutzte Endgerät
  • Übertragene Datenmenge
  • Statusinfo über den Erfolg der Anfrage

Die genannten Daten sind erforderlich zur korrekten Bereitstellung der Dienstleistungen, zur Wahrung der Sicherheit (einschließlich dem Schutz vor rechtswidriger Nutzung des Angebots) und Überwachung des einwandfreien Betriebs. Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

5. Gesundheitsdaten

Während der Nutzung unserer App-Angebote verarbeiteten wir auch Daten, welche nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO Gesundheitsdaten darstellen. Gesundheitsdaten sind alle Daten, die sich auf den körperlichen oder geistigen Gesundheitszustand einer natürlichen Person beziehen. Hierunter fallen beispielsweise Daten, bei denen eindeutiger ein Gesundheitsbezug vorliegt, die Schlüsse auf den Gesundheitszustand zulassen oder bei denen Schlüsse über den Gesundheitszustand schon gezogen wurden, unabhängig davon, ob diese Schlüsse richtig oder falsch sind. Die verarbeiten Daten können zum einen einzeln für sich genommen und zum anderen in einer Gesamtschau Gesundheitsdaten darstellen.

Zu den im Rahmen unserer App-Angebote verarbeiteten Gesundheitsdaten zählen insbesondere trainingsspezifischen Daten, beispielsweise:

  • Ihre Verlaufsdaten zu Stimmung, Stress, Angst, Suchtdruck etc.
  • Ihre Antworten innerhalb der App-spezifischen Trainingseinheiten. Dies können eingetragene Gedanken und Ziele, hochgeladene Bilder, oder aufgenommene Audio-Dateien sein
  • Ihre Gesprächsverläufe mit Ihrem persönlichen Coach (optional)
  • Notizen zu Ihren optionalen Gesprächen per Texchat/Telefon/Videotelefonie mit Ihrem persönlichen Coach

Rechtsgrundlage zu Verarbeitung der Gesundheitsdaten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO.

Voraussetzung für die Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten im zuvor genannten Umfang ist die uns von Ihnen erteilte Einwilligung. Diese erfolgt im Rahmen Ihrer Anmeldung zu unseren App-Angeboten.

Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen verweigern und widerrufen, allerdings können Sie unsere App-Angebote dann nur eingeschränkt nutzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten bis zum Widerruf bleibt durch den Widerruf unberührt, das heißt Ihre Gesundheitsdaten werden mit Ihrem Widerruf nicht automatisch gelöscht.

6. Dauer der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich. Danach werden Ihre Daten gelöscht, sollten der Löschung keine gesetzlichen Verjährungsfristen zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Vertragsdaten müssen zu Beweiszwecken noch drei Jahre ab Ablauf des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen enden, aufbewahrt werden. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt. Aufgrund gesetzlicher Dokumentationspflichten sind wir zu einer weiteren Speicherung Ihrer Daten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz, dem Wertpapierhandelsgesetz und dem Medizinproduktegesetz ergeben können. Fristen zur Aufbewahrung von Daten betragen hier zwei bis zehn Jahre.

7. Weitergabe der Daten

Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder nach Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe Ihrer Daten haben,
  • wir nach Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

Grundsätzlich verarbeiten wir Ihre Daten selbst. Teilweise setzen wir dazu aber auch Dienstleister ein. Diese Verarbeitung erfolgt durch den von uns beauftragten Dienstleister, der Firma Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25 in 91710 Gunzenhausen, Deutschland. Die Dienstleister sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert. Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

8. Rechte des Nutzers

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden gesetzlichen Datenschutzrechte:

  • Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO, § 34 BDSG)
  • Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO, § 35 BDSG)
  • Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO, § 34 BDSG)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf von Einwilligungen (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungsmaßnahmen (Artikel 21 DSGVO), soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO verarbeiten und soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Um Ihre hier beschriebenen Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an datenschutz@mentalis-health.com wenden.

Sie haben zudem das Recht sich bei der Datenschutzbehörde an Ihrem Wohnort zu wenden, die Ihr Anliegen dann an die zuständige Behörde weiterleiten wird.

9. Änderung dieser Erklärung

Bei Anpassungen in Bezug auf unsere Website oder unsere App-Angebote sowie bei Änderungen der rechtlichen Bedingungen kann es zu Änderungen dieser Datenschutzerklärung kommen.

Stand: 08. April 2019